SCHMINK DICH VOLL 24 / 7

MAKE UP &  WAS ICH MIR SO TÄGLICH INS GESICHT PFEFFER 

 

Frauen sind in jeder Art einzigartig. So stehen wir zwar alle täglich auf, und gehen wieder schlafen, handhaben aber unseren Alltag alle auf eine andere Weise – genauso wie die Schminkroutine. Die eine neigt eher zu fettiger Haut, während ich zum Beispiel mit einer ziemlich langweiligen Haut verschont wurde. Ich habe höchstens alle zwei Monate mal einen Pickel, und ansonsten kann ich mich so zukleistern, um mich auch erst am nächsten Tag abzuschminken. Nicht immer, aber ab und an kommt das schon vor.

 

IMG_1343

 

Früh oder spät steh ich auf, und mache mich erst einmal an die Wichtigste Beschäftigung, die vor allem steht: Kaffee! Ohne Kaffee geht nichts, und so brauche ich Morgens mindestens zwei Tassen um in die Gänge zu kommen. Natürlich würde es auch anders gehen, aber darf ich nicht auch Laster besitzen? Also Ruhe, hihi.

 

MIT WAS FANGEN WIR AN?

 

Zuerst entferne ich mein Gesicht vom restlichen Schmutz, der sich über Nacht angestaut hat. Vielleicht habe ich ja einen Delphin eingeatmet, und dieser braucht nun endlich frische Luft, oder so…

Diese Reinigung wechsle ich immer ab, so verwende ich meist die Abschminktücher von babe young care, benutze aber auch Reinigungsmilch, wenn ich mal keine Tücher benutze. Ab und an benutze ich auch ein Peeling, und mein Gel-Rubbel-Ding, aber ich will es nicht mit Cremes und co übertreiben, so mache ich das eher selten. Genauso wie meine Gesichtscreme, diese benutze ich auch nicht jeden Tag, da ich mich ab und an schon nach dem aufstehen sehr „bedeckt“ fühle. Diese habe ich mir von Diadermine gekauft. Sicherlich nicht direkt für mich geeignet, da ich noch sehr jung bin, und in den Wechseljahren noch nicht gefangen bin.

Auf meine Tagescreme, nachdem diese gut in das Gesicht eingezogen ist, trage ich dann meinen Primer und sogleich meine Foundation auf. Im Bild seht ihr meine MAC Foundation, muss aber dazu sagen, dass ich sowieso wechsle. In meiner letzten GLOSSYBOX hatte ich auch eine Foundation von catrice, und so switche ich immer. Den Primer habe ich ebenfalls als Kostprobe aus meiner Beautybox. Wirklich was dazu berichten kann ich nicht. Ich find er macht die Haut nicht so weich und ebenmäßig, wie andere, günstigere Produkte.

Somit haben wir also erst einmal unsere Deckfähigkeit, wie auch unsere Ebene „Gesicht“ geglättet. Daraufhin male ich meine Augenbrauen mit dem Liedschatten von MAC nach, um mit meinen Concealer, auch von Mac, und meinem passenden Pinsel die Fehler auszumergeln, und die Linien gerade und kantig zu machen. Love it! Eyebrows on fleek, oder wie auch immer die Jugend es heutzutage schreit.

 

dc02e8a1fed6314fba3ccf41765f437d

Via Pinterest / listotic.com

 

Da ich also schon mit dem Concealer angefangen habe, gehe ich nun mit der Flüssigkeit über den Teil meiner Stirn, der zwischen meinen Augenbrauen sitzt, meine oberen Wangen Partien, wie auch über mein Kinn und meine Oberlippe. Hier anhand der weißen Linien eingemalt. Wie man sieht, sind mehrere Linien eingearbeitet, dass ist natürlich jedem frei überlassen.

Nachdem ich die helle Flüssigkeit, die immer heller sein sollte als das Make Up (man highlightet ja an sich mit dem Concealer) mit meinem Buffer eingearbeitet habe, widme ich mich dem Konturieren. Ich konturiere mit HOOLA von benefit, welches wirklich, und das nachdem ich es schon über ein Jahr benutze, wirklich eines der Besten Produkte ist. Ich bin gespannt auf die anastasia beverlyhills Konturierungsbox…

Noch mal auf das Bild zurück kommend, hier wird nämlich auch gleichzeitig gezeigt wie man am besten konturieren sollte. Das Gesicht und den Hals „male“ ich gleich an, Schlüsselbein und Einkerbungen lasse ich aber aus. Den Highlighter von catrice kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Für den Preis, verspricht er auf jeden Fall Wunder.

 

UND WAS IST MIT DEN AUGEN?
Besitzt man, habe ich gehört.

 

Ich schminke meine Augen eigentlich selten. Am wenigsten benutze ich Kajal und co, wobei das schon mal ganz anders ausgesehen hatte. Kann sich ja auch wieder verändern. Auf jeden Fall benutze ich irgendeine Wimperntusche immer vom DM oder Bipa, oder die LUSH! von benefit, die ich auch zur Kostprobe hatte.

 

UND KÖRPERLICH SONST?
Danke, mir gehts gut. Und dir so?

 

Ich hasse ja Deos, die total brennen, wenn du sie sprühst. Und dieser penetrante Geruch immer! Da ich gerne etwas neutrales benutze, falls ich auch mal Parfum auftrage, benutze ich BOROTALCO. Meiner Meinung nach das angenehmste, was ich bis jetzt ausprobiert habe. Tut nicht weh, gibt es auch mit Sprühknopf und richtig wunderbar frisch, und nicht aufdringlich.

Falls ich dann auch mal kein Parfum nehme, und dennoch nach etwas riechen möchte, schmiere ich mich mit meiner Bodycreme von RITUALS ein. Den Shop habe ich in Berlin gefunden, und war sofort verliebt. Ich benutze auch das Duschgel, und meine Großmutter und Mama verwenden es ebenfalls. Das Rote riecht auf jeden Fall, wenn man die Beschreibung durchliest nach „Einer Komposition aus den jahrhundertealten ayurvedischen Inhaltsstoffen Süßes Mandelöl und Indische Rose.“ Ok. Besser könnte ich es eh nicht ausdrücken. Ich liebe es!

 

Des weiteren habe ich noch mein Trockenshampoo aufgestellt. Da ich nur zwei Mal in der Woche die Haare wasche, da sie dadurch weniger schnell fettig, wie auch glänzend sind ; außerdem wachsen sie dadurch schneller ; schütte ich es mir am dritten Tag rein, verwuschle es, um es danach auszukämmen. Ich habe viele Produkte ausprobiert, aber an die Struktur und den Geruch kommt halt niemand ran. Außerdem ist es ohne Tierische Versuche. Ja, ihr kennt euch damit wohl schon bestens aus.

 

Was haltet ihr von den Produkten? Würdet  ihr euch auch eines davon kaufen, oder besitzt ihr etwas davon? Ich könnte auf jeden Fall keinen Tag ohne die Sache auskommen, ohne auszuflippen.

 

Eure Sophia…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.